suelz-koeln.de

Was Sie schon immer über Sülz wissen wollten …

Tag der Nachbarschaften – derzeit geplante Aktionen am 21. September

17. September 2014, posted by kluelz at 2:34:25 pm | No Comments


Größere Kartenansicht

Auerbachplatz

  • 11:00 Uhr Treffpunkt am Kiosk – Veedelsumzug unterm bunten Schirm des guten Lebens zu verschiedenen Aktionen-Hotspots

Berrenrather Str. 199

  • 12:00 Uhr Brunch und Beisammensein der Nachbarschaft. Danach selbstgebackene, -getextete und -verpackte Glückskekse für alle

Berrenrather Str. 205-207

  • 14:00 – 18:00 Uhr Offene Nachbarschaftstafel

Lotharstr. 40

  • 14:00 Uhr Aktives Treffen am “Grünen-Büdchen”
    Wir Grünen aus Sülz-Klettenberg treffen uns ab 14.00 am grünen Büdchen Lotharstraße 40/ Ecke Berrenrather Straße an der Nikolauskirche zu Kaffee und Kuchen. Bei der Gelegenheit soll das Büdchen einmal wieder neu gestrichen werden. Das letzte Mal ist gerade mal 8 Wochen her, nun ist es leider wieder voller ziemlich häßlicher Tags. Und auch die Blumenkübel wollen wir neu bepflanzen. Alle Nachbarn sind herzlich willkommen.

Dauner Str. 3

  • 14:30 – 15:15 Uhr “Massage macht glücklich!” – In meiner Praxis stelle ich verschieden Massagearten vor, und wir probieren am eigenen Körper, wie Shiatsu wirkt.

Dauner Str. 15

  • 15:00 Uhr Waffeln backen in der Dauner Str. 15, später schmeißen wir den Selbstversorger-Grill an

Emmastr. 3

  • 12:00 – 18:00 Uhr “Emma-Lounge” Sofa, Tische, Stühle und sonstige gemütliche Möbel stehen bereit, um gemeinsam zu essen, trinken und quatschen. Außerdem können (müssen nicht!) bunte Pompons gebastelt, und in den Büschen und Bäumen der Umgebung aufgehängt werden.
  • 17:00 – 17:30 Uhr Live-Musik von “Thorsten Powers”

Konradstr. 10

  • 10:00 – 17:00 Uhr Flohmarkt-Stand und Köstlichkeiten

Konradstr/Arnulfstr Kreuzung

  • 10:00 Uhr Gemeinsames Frühstück auf der Wiese an der Kreuzung

Münstereifeler Platz

  • 11:00 Uhr Die Hausbewohner des Münstereifeler Platzes 2 frühstücken und grillen später
  • 12:00 Uhr “Veganes Straßenbistro & Schnibbelparty” Straßenbistro mit veganen Leckereien, um auch die Menschen zu erreichen, die dem Ganzen noch skeptisch gegenüber stehen … und dazu möchte ich Euch ganz herzlich einladen zur Verkostung und um mich bei dieser Aktion zu unterstützen.

    “Essen mit Sinn” für Mensch, Tier und Erde ist das Motto dieser Aktion. Frisch zubereitete vegane Speisen werden angeboten, Veggie Döner u.v.m. und meine kleine Cafebar bietet Espresso, Café Crema, Latte Macchiato und Tee, dazu gibt´s leckeren Kuchen. Hübsch gedeckte Tische laden zum Verweilen ein.

    Nebendran ist eine “Schnibbelparty” geplant, wobei das mitschnibbeln erwünscht ist! Die Suppe soll nach Möglichkeit aus Gemüse zubereitet werden, welches den EU Normen nicht entspricht und sonst vernichtet würde sowie Gemüsespenden von Geschäften aus dem Viertel.

    Über vegane Kuchen-, Salat-, Essenspenden und Leute, die gerne mit machen wollen, würde ich mich sehr freuen!

    Auch mit dabei ist der Vegetarier Bund und Veganice e.V., die frische Waffeln für die kleinen Besucher des Spielplatzes backen, und die Gruppe Piments Malagueta wird Samba-Pagode zum Besten geben sowie Hector aus Kuba, der Salsa-Schnuppertanzen anbietet.

    Ein Teil der Spenden gehen an Kälbchenglück Düren

MüSü-Platz (Ecke Münstereifeler Str./Sülzburgstr.)

  • 11:00 – 18:00 Uhr Brunchen und Tafeln mit Zufallsbuffet
  • 11:00 – 18:00 Uhr “Minze für Sülz” – Pflanzaktion mit Kindern
  • 11:00 – 18:00 Uhr Piano Pur mit Christoph Beine
  • 11:00 – 18:00 Uhr “Plattform für Kommunikatives” – Pinnwand für einen Tag, Speed-Dating für Nachbarn
  • 11:00 – 15:30 Uhr “Mehr Grün ins Veedel” – Wir haben 100 bis 300 Pflanzen in kleinen Töpfen, von der Erdbeere über die Primel bis zum wilden Wein. Alle können sich die Pflanzen gegen Spende für den TdgL abholen und vor ihrer Haustüre oder im nächsten Hinterhof pflanzen. Infos dazu gibt es gratis. Im Laufe des Tages werden auch Pflanzen via Lastenrad im Veedel verteilt!
  • 12:00 – 12:45 Uhr Qigong im Freien – zum Mitmachen oder Betrachten
  • 12:00 – 18:00 Uhr “Werkbank: Das kannst Du auch” – Hier können wir voneinander lernen “guten Dingen” ein längeres Leben zu ermöglichen. Alle könnt Ihr mir Eure stumpfen Messer bringen und ich werde Euch zeigen, wie ich sie schleife. Oder… Wer sich noch nie getraut hat seinen Platten (Fahrradreifen) selbst zu flicken, dem und der will ich zeigen, wie leicht das ist. Kommt vorbei- Werkzeug bringe ich mit.
  • 13:00 – 17:00 Uhr Kinderflohmarkt & Mehr für Kinder am MüSü-Platz
  • 14:00 – 18:00 Uhr Spiel zwischen Farbe und Musik auf Glas – Kunst-Aktion mit Assad Abadi
  • 16:00 Uhr Wildes Singen – Halbspontanes Miteinander sangeslustiger Sülzerinnen & Sülzer

Palanter Str. 55

  • 11:00 – 15:00 Uhr “Palanter-Gartenfrühstück” im Innenhof-Garten – Wir laden Freunde und Nachbarschaft dazu ein, mit uns zu schwatzen, Musik zu machen, es sich richtig nett zu machen und GEMEINSAM zu FRÜHSTÜCKEN. Wie nicht anders von uns zu erwarten, gibt’s dazu noch etwas politisches Programm: Uns beschäftigt die Frage: Was passiert in Sülz? Junge Familien, hippe Geschäfte, blumiges Flair – aber auch steigende Preise, Gentrifizierung, kein Platz mehr für Flüchtlinge und Multikulti! Ein versierter Stadtplaner wird Fakten liefern, PolitikerInnen sollen befragt werden. Wir können miteinander Erfahrungen austauschen und diskutieren, was wir ändern, verbessern, tun wollen.
  • 11:00 – 13:00 Uhr Beginn des Gemeinsamen Frühstücks: Musik mit Nima Mina, Paul S., Duo AnyWay
  • 13:00 – 14:30 Uhr Sit-In: Sülz – immer teurer, immer schicker?

Sülzburgstr. 199 (Hofeinfahrt, regensicher)

  • 10:30 – 12:00 Uhr “Ideenwerkstatt Sülzburgstraße” – Hofeinfahrt (regensicher) Von 10:30 bis 12 Uhr wollen wir in einem kreativen Rahmen gemeinsam überlegen, was die Sülzburgstraße braucht, was sie verschönern kann und was uns Anwohnern das Leben angenehmer machen würde.

Gerolsteiner Str. 122

  • 11:00 – 13:30 Uhr Nachbarschafts-Frühstück

Sülzburgstraße/Luxemburger Straße

  • 10:45 – 12:00 Uhr Geführter Spaziergang durch Sülz, als Teil des Projekts „plan14-Parcours Architekturmarathon“ (http://plan14-parcours.tumblr.com)
    (10:45 – 12:00 — Start: Kreuzung Sülzburg/Luxemburger Straße — Ende: Kreuzung Berrenrather/Universitätsstraße) Spaziergang zum Thema “Tag des guten Lebens” mit Fokus auf Architektur und Stadtplanung —— Davide Brocchi, der Initiator des gesamten Projektes “Tag des guten Lebens” und der Agora Köln, der Bewegung hinter dem Tag, wird zur Entstehung und Entwicklung des Projektes sprechen, und Pamela Hartmann, Geografin und Koordinatorin des AK Freiraums, wird eine Verbindung zum Stadtteil Sülz als Standort für ein solches Projekt herstellen. — Es wird auch um die neuesten Entwicklungen um die Verschiebung des Tags des guten Lebens auf das Frühjahr 2015 gehen. Außerdem begleitet uns Volker Becker von der Bürgerinitiative Innerer Grüngürtel/Eifelwall. Auf dem Weg werden wir Nachbarschaftsaktionen besuchen. —— Jeder kann mitspazieren.

mal hier, mal dort

  • 13:00 – 17:00 Uhr “Ende November” – Wandernde Live-Musik: Feste Spielorte bisher: >> 13h (Konradstr. 10) >> 15h “Emma-Lounge” (Emmastr. 3) >> 16h (Münstereifeler Platz) >> 17h (Sülzburgstr. 199) ———– Am 21.9. wird mein Akustik-Trio “ENDE NOVEMBER” natürlich mit dabei sein und zum Tanzen und Mitdenken aufspielen. Wir haben keinen festen Ort und werden ganz Sülz in Straßenmusikmanier unsicher machen, wir freuen uns natürlich über Einladungen ins heimische Wohnzimmer, in den Hinterhof, das Cafe, die Kneipe… überall, wo Musik gebraucht und gewünscht wird, sind wir dabei. Ruft uns an, oder schreibt ne Mail! (joachim.tiedau@gmx.de, 0179 / 902 36 11) — Zur Musik: Wir spielen ausschließlich eigene, deutschsprachige Lieder, die wir mit Gitarre & Gesang, Bass & Mundharmonika und Cajon & Gesangumsetzen. — Stil: Element of Crime, Erdmöbel… — Unsere aktuelle CD, die wir im Studio der Erdmöbel aufgenommen haben, haben wir natürlich im Gepäck. — Auf Facebook oder YouTube könnt ihr da ja mal reinhören. — Wir freuen uns sehr, den Tag der Nachbarschaften in unserem Viertel damit zu unterstützen.

 

(to be continued)

“Was sich in der Nachbarschaft nun spontan weiterentwickelt, ist ganz wunderbar. Bitte machen Sie weiter.” (Helga Blömer-Frerker, Bezirksbürgermeisterin)

Auch der Chor “Erste Kölner Schräglage” wird während des Tags der Nachbarschaften durch Sülz spazieren und ggf. wenn es sich ergibt, auch singen.

Hier noch der Flyer zum Tag der Nachbarschaften mit allen Infos auf dem verlinkten .pdf:

Flyer via Klick auf diese Ansicht

Nachtrag 17.9.: Dieser Beitrag wurde bereits am 14.9. veröffentlicht und soeben aktualisiert.

Umgestaltung Berrenrather Straße: Bürgerversammlung

17. September 2014, posted by kluelz at 2:21:02 pm | No Comments

Zur Umgestaltung der Berrenrather Straße lädt unsere Lokalpolitik zu einer Bürgerversammlung. Diese findet am 30. Oktober, 18:00 bis 22:00 Uhr statt. Der Ort wird noch bekannt gegeben.

2. Sitzung unserer Bezirksvertretung

16. September 2014, posted by kluelz at 2:14:39 pm | No Comments

In der 2. Sitzung der Bezirksvertretung Lindenthal in der Wahlperiode 2014/2020 am Montag, dem 15.09.2014, 16:00 Uhr, Bezirksrathaus Lindenthal, stehen die folgenden das Veedel betreffenden Tagesordnungspunkte auf dem Plan:

  • 7.1.1 Gestaltung des Heinz- Mohnen-Platzes in Köln-Sülz
    hier: Anfrage der CDU-Fraktion zur Sitzung der Bezirksvertretung Lindenthal am 19.05.2014, TOP 7.2.1 1896/2014
  • 8.1.5 Parken zwischen ASV Köln und Rot-Weiß Köln
    (Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen) – vertagter TOP 8. 1.11 vom 19.05.2014 – AN/0683/2014
  • 8.1.9 Verschiedene Maßnahmen im Beethovenpark
    (Antrag der SPD-Fraktion) AN/1062/2014
  • 8.2.1 Neugestaltung der Bahndammseite auf der Rhöndorfer Straße
    (Antrag der SPD-Fraktion) – vertagter TOP 8.2.2 vom 19.05.2014 – AN/0141/2014
  • 11.2.1 Entfernen von Bauschutt in der Geisbergstraße in Köln-Klettenberg
    hier: Beschluss aus der Sitzung der Bezirksvertretung Lindenthal vom 07.04.2014, TOP 8.1.8
    1928/2014
  • 11.2.3 Sicherer Schulweg hier: Beschluss aus der Sitzung der Bezirksvertretung Lindenthal vom
    19.05.2014, TOP 8.1.15 1633/2014
  • 14.2.3 Besetzung der Stelle einer Schulleitung an der GGS, Stenzelbergstraße 3-7 in Köln-Klettenberg 1989/2014

Verschiedenes

16. September 2014, posted by kluelz at 1:57:00 pm | No Comments

In der heutigen Printausgabe vom KStA berichtet Marion Eickler, dass in diesem Herbst endlich die Rhöndorfer Straße zwischen Gottesweg und Weißhausstraße neu gemacht wird. Die Arbeiten werden 20 Wochen lang dauern, währenddessen die Rhöndorfer Straße jeweils zur Hälfte gesperrt sein wird.

Die Stadt Köln informiert, dass es nun auch eine Stadtteilkarte “Mobil im Veedel” für Klettenberg, Sülz und Lindenthal gibt:

Stadtteilkarte “Mobil im Veedel” nun auch für Klettenberg, Sülz und Lindenthal

Die Veranstaltungen auf der Sülz-Klettenberger Veranstaltungsseite wurden aktualisiert. Neben sehr vielen neuen Veranstaltungen wurden auch einige wegen des verschobenen Tag des guten Lebens gestrichen und entsprechend auch markiert:

Veranstaltungen im September 2014

Interessant für Viele dürften auch noch verschiedene Infos des Hildegard von Bingen Gymnasiums zur Verabschiedung der Schulleiterin Frau Becher sein:

Abschiedsrede von Frau Becher mit weiteren Links

Auch die Branchenübersicht von suelz-koeln.de wurde mal wieder erweitert und zwar um die Akademia Fortunata für solche, die noch nicht glücklich sind und es aber werden wollen.

Ketan Rolf Tepel meldet auf Facebook, dass im ParaDies am Eifelwall 5 kein Wasser mehr gebe und ihm in Kürze wohl auch der Strom abgestellt werde. Wird es zur Räumung kommen?

Offene Ateliers in Sülz-Klettenberg

12. September 2014, posted by kluelz at 12:42:22 pm | No Comments

Vom 26. Bis 28.9.2014 gibt es auch wieder die Offenen Ateliers im linksrheinischen Köln.

In Sülz-Klettenberg können Sie hierbei an 7 unterschiedlichen Orten die Ateliers von insgesamt 25 Künstlern besuchen. Im Atelierhaus Lichthof gibt es hierbei auch wieder eine Gemeinschaftsausstellung der Künstler im Lichthof mit Gästen mit Vernissage am 28.9. 11:00 Uhr:
 

  • Atelier Switek, Berrenratherstr. 182, 50937 Köln
    Offenes Atelier Birgit Rüberg und Michael Switek, Freitag von 18.00 h bis 22.00 h, Samstag von 14.00 h bis 18.00 h, Sonntag von 13.00 h bis 16.00 h
  • MARxS, Marsiliusstrasse 33, 50937 Köln
    Offenes Atelier Markus (MARxS) Schmittmann-Salkovic, Freitag von 18 h bis 20 h, Samstag von 16 h bis 20 h, Sonntag von 14 h bis 18 h
  • Atelier agii gosse, Gottesweg 102, 50939 Köln
    Offenes Atelier agii gosse und Mr. Sailor, Samstag von 15 h bis 19 h, Sonntag von 15 h bis 19 h
  • Atelier Friederike Graben, Marsiliusstr 33, 50937 Köln
    Offenes Atelier Friederike Graben, Samstag von 14 h bis 19 h Sonntag von 12 h bis 19 h
  • Atelierhaus Lichthof, Lotharstr. 14-18, 50937 Köln
    Offenes Atelier Anne Wöstmann, Holger Schnapp, Virginia Linnemann, Letitia Gaba, Robert Pinsdorf, Susanne Bender, Isolde Totenhagen, Michael Löwenbach und Letitia Gaba, Samstag von 14 h bis 18 h, Sonntag von 12 h bis 18 h
    Hier gibt es auch wieder eine Gemeinschaftsausstellung mit Vernissage am 28.9. 11:00 Uhr
  • Ateliergemeinschaft Zimmer/Kirsch, Sülzburgstrasse 120, 50937 Köln
    Offenes Atelier R.J. Kirsch und Bernhard Zimmer, Samstag von 15 h bis 20 h, Sonntag von 12 h bis 19 h
  • Atelierhof Ägidiusstraße, Ägidiusstr. 45, 50937 Köln
    Offenes Atelier Birgit Irle-Merklinger, Samstag von 13 h bis 18 h, Sonntag von 12 h bis 18 h
    Offenes Atelier Rolli Wülfing, Freitag von 18 h bis 21 h, Samstag von 10 h bis 21 h, Sonntag von 10 h bis 21 h
    Offenes Atelier Beate Müller, Freitag von 18 h bis 21 h, Samstag von 13 h bis 20 h, Sonntag von 13 h bis 20h
    Offenes Atelier Cornelia Budde, Susanne Fern, Birgit Irle-Merklinger, Helga Kempe und Beate Müller, Samstag von 13 h bis 18 h, Sonntag von 13 h bis 18 h
    Offenes Atelier Christa Hoffmann-Kamps, Freitag von 16 h bis 19 h, Samstag von 12 h bis 19 h, Sonntag von 11 h bis 19 h

Verschiedenes

12. September 2014, posted by kluelz at 10:49:36 am | No Comments

Jede Menge Andernorts berichtete Infos über Sülz-Klettenberg gibt es wieder:

  • Für das diesjährige Hamburger Filmfest (25. September bis 4. Oktober) wurde der Hamburger Produzentenpreis aus der Taufe gehoben, der zum einen an die beste deutsche Fernsehproduktion, zum anderen an die beste deutsch-europäische Kinoproduktion vergeben wird. Für den mit 25.000 Euro dotierten Hamburger Produzentenpreis für Deutsche Fernsehproduktionen, den die Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten stiftet, wurden jetzt zwölf Produktionen nominiert. Mit dabei: “Unter der Haut” (Amalia Film/Studio Hamburg), geschrieben vom Sülzer Drehbuchautorenpaar Eva Zahn und Volker A. Zahn, in Szene gesetzt von Friedemann Fromm.
  • Das Gartencafé Kletterrose hat eine neue Pächterin und eröffnet mit Party und Livemusik am Samstag, 13. September 17:00 Uhr, Ort: Sülzer Aquarienweg 7
  • Am 4. September kam es im Sülzer Bereich des Militärrings zu einem Unfall, bei dem ein LKW auf ein Stauende auffuhr:

    Lkw fährt auf Stauende auf

  • Der Sülzer Künstler Marcel Terrani war mit 20 weiteren renommierten Künstlern bei einer Ausstellung anlässlich des 950. Geburtstages der Stadt Overath dabei:

    Wanderratte und Wuchtbrumme

  • Am Samstag, 6. September kam es auf der Luxemburger Straße zu einem Unfall bei dem sich ein Golf GTI gar überschlug:

    Nach Unfall mit BMW Video aus Sülz: Golf GTI rammt Audi und überschlägt sich

  • In der Wichterichstr. 6-8 und also im ehemaligen Bilder Outlet wird in diesem Herbst ein FILETSHOP unter der Leitung von Anna Junkersdorf eröffnen. Es handelt sich um eine Minikette, die bereits Ladenlokale in Dortmund und Düsseldorf unterhält: Der FILETSHOP auf Facebook
  • Schinkels Besenkammer zieht in die Johanneskirche um und nennt sich nun “Jokis Kulturtreff”. Das erste Konzert gibt es bereits am 20. September 20:00 Uhr: JOKIS KULTURTREFF
  • Die Stretta Music GmbH veröffentlichte ein Portrait des Sülzer Musikers Marcel Tusch, den einige auch von seinen Auftritten im Freiraum kennen: Komponistenportrait Marcel Tusch
  • Die Stadt Köln teilt mit, dass das Kölsch Forum im Dr. Ernst Schwering Heim am Auerbachplatz weiter macht mit erster Veranstaltung am 15. September 16:00 Uhr: Kölsch Forum Sülz macht weiter
  • Der Lovebunchblog würdigt sowohl das Café Bo sowie “Wo ist Tom?”:

    Café Bo
    Wo ist Tom?

  • Auf koeln.de sowie im Kölner Wochenspiegel gibt es Berichte mit zahlreichen Fotos vom Carréefest:

    Tanz im Vorbeigehen – Carreéfest in Sülz (Wochenspiegel)

    Carréefest (koeln.de)

Köln-Marathon am 14. September

12. September 2014, posted by kluelz at 8:45:22 am | No Comments

Sie denken ja an den Köln-Marathon am kommenden Sonntag? Die Strecke läuft wie in den vergangenen Jahren auch durch Sülz und zwar über die Luxemburger Straße, Sülzburgstraße, Berrenrather Straße und Universitätsstraße. Hier wird es Straßensperrungen und vermutlich auch wieder Parkverbote geben. Die Straßensperrungen starten um 7:00 Uhr und werden ab ca. 13:30 Uhr in Sülz wieder aufgehoben.

Alle Infos gibt es hier: www.koeln-marathon.de

Sie sollten auch nicht versuchen am 14. September stadteinwärts zu fahren. Sie stehen dann eher ausschließlich im Stau und müssen Absperrungen umfahren und gelangen vor allem nicht dahin, wo Sie hinwollen. Haben Sie Ziele außerhalb Kölns, so nehmen Sie die Strecken stadtauswärts mit möglichst direktem Weg zu den Autobahnen.

Tag der Nachbarschaften

10. September 2014, posted by kluelz at 11:44:08 am | No Comments

Eine Reihe von Sülzern möchten auf die Aktionen, die für den Tag des guten Lebens am 21. September geplant waren nicht verzichten und rufen den 21. September als “Tag der Nachbarschaften” aus. Die Aktion wird allerdings nicht von den Veranstaltern des Tags des guten Lebens verantwortet, sondern die Nachbarschaften sind selbst verantwortlich und die Straßen werden natürlich auch nicht für den Autoverkehr gesperrt. Wenn auch Sie da mitmachen wollen, so melden Sie ihre Aktion unter der E-Mailadresse tagdernachbarschaften@gmx.de an.

In die Mail bitte folgende Infos: Straße+Hausnummer, Uhrzeit (ggf. von-bis), und kurze Beschreibung.

Bedenken Sie allerdings, dass Sie nicht einfach Bürgersteige belegen können. Die Straßen sind schließlich nicht gesperrt und die Bürger können nicht über die Straße um Eure Aktionen herumgehen.

suelz-koeln.de wird die Liste sobald eine Reihe von Aktionen unter der genannten E-Mailadresse mitgeteilt und gesammelt wurden, veröffentlichen.

Achtung! Nicht direkt suelz-koeln.de anmailen, sondern diese E-Mailadresse verwenden, weil da gibt es eine nette Nachbarin, die das alles sammelt und bündelt:

tagdernachbarschaften@gmx.de

Veedelsbühne 2014 mit Bilderbuchwetter statt Regen

9. September 2014, posted by kluelz at 8:00:38 am | No Comments

Zeitweilig aufkommenden Sonnenschein hatten wir in diesem Jahr gar statt dem angesagten Regen am Samstagabend. Das sowie der neue Standort der Veedelsbühne, von dem wir Organisatoren zunächst gar nicht so begeistert waren, sorgte neben den wunderbaren Auftritten aller 20 Gruppen, dass wir ganz sicher in diesem Jahr einen Besucherrekord an der Veedelsbühne verzeichnen konnten.

Und allen aufgetretenen Gruppen gebührt eigentlich eine separate Würdigung, nur ist das kaum zu schaffen. Bisher regelmäßig dabei waren nebst der Eröffnung durch unsere Bezirksbürgermeisterin Helga Blömer-Frerker, das Tanzzentrum Weißhausstraße, die Gallensteine, die Poetry Slammer vom HvB, das Sockenkonzert und das CASAMAX Theater. Das zweite Mal begeisterten die ABSurdos, das Blasorchester der Rheinischen Musikschule, die Children of Lir, Skurilli, Tanzplatz, die Lucky Kids, Èanna O’Sullivan & Friends, United 5 von der Musikschule Eulner sowie unsere Lieblingsbrassband T’nT. Erstmalig durften wir The Zwiesel u.a. mit Eigenkompositionen, die Kölner Klangfabrik mit insgesamt drei Gruppen, die Fachschaft Musik vom Schillergymnasium, die sich gern einen geeigneten Bandnamen zulegen würde, Choralle Coelln sowie die Coverrockband copiX an der Veedelsbühne kennenlernen.

Der Clown Francesco während des Sockenkonzertes

Die Lucky Kids auf der Veedelsbühne

Anni Schulz-Krause (Leitung Schillergymnasium) und die Kabarettistin Barbara Rusher im Publikum während des Auftrittes des Schillergymnasiums

Die IG Dienstagszug stellt mit Hans Süper den neuen Button zur Finanzierung des Dienstagszugs vor

Die Brassband T’nT

Die Coverband copiX am Sonntagabend

Und ja, wir lieben es, wenn wir hören, dass man gern im nächsten Jahr wieder auftreten möchte, dass man überhaupt absolut gern auf der Veedelsbühne auftritt, wenn wir sehen, dass die Gruppen auch nach ihren Auftritten an der Veedelsbühne verweilen oder gar während der gesamten 18 Stunden immer wieder auch im Publikum zu sehen sind und sich neben dem weiteren Publikum pudelwohl an der Veedelsbühne fühlen und auch die Auftritte der weiteren Gruppen genießen.

An der Veedelsbühne trifft sich ein anderes Publikum als den weiteren zwei Bühnen, die im Übrigen weiterhin ebenfalls überlaufen sind. Wer bisher am liebsten an der Weinschmeckerei feierte, den interessiert die Veedelsbühne weniger, wie auch Nicole Dohr bemerkte, die als ehemalige Mitinhaberin der Weinschmeckerei und gleichwohl stets Mitorganisatorin der Veedelsbühne erstmalig die Veedelsbühne miterlebte und u.a. auch erstmalig mit moderierte: “Ich habe tatsächlich kaum Kunden von mir hier gesehen”, so Nicole Dohr etwas überrascht. Man geht natürlich auch immer wieder gern genau dahin, wo man sich auch in den vergangenen Jahren mit oder auf Freunde und Bekannte traf. “Ihr macht Kirchenprogramm”, so Hans Süper zu mir, der diesmal und auch im letzten Jahr immer mal kurz an der Veedelsbühne vorbeischaute und aber vor allem während der nicht musikalischen Auftritte dabei war und wohl lieber die Stimmungsmusik an der großen Showbühne mag, gleichwohl ich absolut dieselbe Musik z.T. auf dem Heimweg von der Showbühne zu mir rüberklingen hörte, wie sie es ebenfalls in den Abendstunden an der Veedelsbühne von einigen Gruppen gab.

Es ist ein neues, zusätzliches Publikum, das wir mit der Veedelsbühne zum Carréefest locken und das ist gut so und voll beabsichtigt und schön, dass das Konzept aufgeht mit einem Familienprogramm des Nachmittags, Kinderprogramm am Sonntagmorgen sowie fetzigen Musikgruppen in den Abendstunden und allesamt aus Sülz-Klettenberg, so dass wir jeweils ausgewählte Kulturschaffende aus dem Veedel live erleben können, und die sich z.T. auch untereinander so kennenlernen. “Heimspiel”, nannte das Michael Kokott mit seinen im Sülzer Lichthof probenden Lucky Kids, mit denen er ja nicht nur in Köln, sondern auch im Fernsehen, der Köln Arena sowie am Tanzbrunnen sowie vielen weiteren Orten auftritt. Zuweilen weiß man gar nicht, an welchen Tagen Michael Kokott mit einem seiner Chöre einmal nicht auftritt. “Es macht einen Riesenspaß hier an der Veedelsbühne aufzutreten”, so Christoph Hamborg, Dirigent des symphonischen Blasorchester der Rheinischen Musikschule und die Orchestermitglieder sehen das eher genauso. “Vielen Dank, dass wir auftreten durften und liebend gern im nächsten Jahr wieder”, so eine ganze Reihe weiterer Gruppen. “Es war für uns ein super Abend mit echt toller Stimmung und wir hatten alle riesigen Spaß dabei zu sein”, so die Bandmitglieder von copiX.

Z.T. kommen die Zuschauer speziell, um sich bestimmte Auftritte anzusehen: “Um 5 Minuten vor Elf war es an der Veedelsbühne noch ganz leer”, so Ulrike Neukamm (Sockenkonzerte), und weiter: “Punkt 11 Uhr war es dann voll auf den Zuschauerbänken”. “Vorhin im Vorbeigehen hörte ich, wie gesagt wurde, dass man gleich aber an die Veedelsbühne müsse, weil es dann dort das CASAMAX Theater gebe”, so Hille Marks (Leitung CASAMAX Theater). Andere Gäste wiederum zieht einfach die von ihnen als sehr angenehm empfundene Stimmung zur Veedelsbühne. Nett auch die Kinder, die sich Autogramme von den Auftretenden geben ließen.

Wir Organisatoren der Veedelsbühne und also das CASAMAX Theater, der Freiraum e.V., der Lesezeichen e.V., die ISK vertreten durch Nicole Dohr sowie suelz-koeln.de waren am Ende wieder einmal regelrecht glücklich und wir möchten nicht nur allen Auftretenden danken, sondern natürlich auch allen Sponsoren, die eine solche Veedelsbühne überhaupt erst ermöglichen. Das sind: Reissdorf sowie die Werbepraxis von der Gathen, die Bezirksvertretung Lindenthal, die Kölner Bank, die Fricke Stiftung, XII Apostel, Fred & Else Fashion, Kleip.s kleine Kneipe, die Interessengemeinschaft Sülz-Klettenberg (ISK), das Tanzzentrum Weißhausstraße, esswahres im 3-6-3, easy look optik und auch suelz-koeln.de. Weiterhin danken wir Wir in Sülz-Klettenberg (WISK) für die nahezu unermüdliche Verteilung der Programmflyer.

Sofern uns unsere Sponsoren sowie die Sülz-Klettenberger Kulturschaffenden weiterhin gewogen sind, organisieren wir auch gern wieder eine Veedelsbühne für 2015 und also am 5. und 6. September dann.

Insgesamt 60 Fotos mit allen Gruppen, die man an oder auf der Veedelsbühne erleben konnte, können Sie in einem speziellen Fotoblog zum Carréefest 2014 einsehen, in dem Sie auf eins der in diesen Beitrag eingebundenen Fotos klicken. Blättern Sie dort einfach per Klick auf das jeweils angezeigte Foto.

Partnerseite: Rheingold Immobilien

8. September 2014, posted by kluelz at 5:00:29 pm | No Comments

Rheingold Immobilien GmbH
Luxemburger Straße 202
50937 Köln
Google Maps
Telefon: 0221 / 995 199 01
 
E-Mail: info@rheingoldimmobilien.de
www.rheingoldimmobilien.de

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 9:30 bis 17:00 Uhr
Abweichungen aufgrund von Außenterminen möglich.
Um sicherzustellen, dass wir ausreichend Zeit für Sie haben freuen wir uns über Terminabsprachen.

Offenheit, Vertrauen und seriös begründete Strategien sind das Credo von Rheingold Immobilien, dem Sülzer Maklerunternehmen mit Ladenlokal auf der Luxemburger Straße. Durch seine sorgfältige Arbeit und das große Wissen um die lokalen Konstellationen erreicht Rheingold Immobilien eine hohe Kundenzufriedenheit, die sich in mehreren sehr guten Bewertungen in angesehenen Rankings niederschlägt.

Spezialisiert auf die Bezirke Innenstadt und Lindenthal ist Rheingold Immobilen besonders gut aufgestellt, um auf Kundenwünsche in der Umgebung einzugehen. „Wir nutzen unsere sehr guten Kenntnisse der örtlichen Gegebenheiten und unser ausgezeichnetes Netzwerk, um unseren Kunden die optimale Immobilie oder den geeigneten Käufer zu vermitteln“, beschreibt Jaap Westermann, Geschäftsführer von Rheingold Immobilien, die Stärken seines Unternehmens. Er und sein Team aus versierten Immobilien- und Marketingspezialisten sehen in der intensiven Zusammenarbeit mit den Interessenten, die suchen oder den Verkäufern oder Vermietern den Schlüssel zum Erfolg. „Umfassende, den Tatsachen entsprechende Informationen zum Objekt, eine transparente Handhabung des Vermittlungsprozesses sowie Unterstützung beim Umgang mit Ämtern und Behörden sind für uns das A und O“, erläutert Jaap Westermann seine Firmenphilosophie.

per Klick auf das Foto vom Firmenwagen mit den beiden Immobilienmaklern Jaap Westermann und Ingo Haas gehts zur eigentlichen Partnerseite von Rheingold Immobilien mit Fotoslideshow

Beim Verkauf einer Immobilie bietet Rheingold Immobilien dem Verkäufer ein Sonderkündigungsrecht an, wenn Rheingold Immobilien sich nicht an den zum Vertrag gehörenden, gemeinsam verabschiedeten Aktionsplan hält. Das bedeutet, dass die Verkaufsstrategie gemeinsam mit dem Verkäufer festgelegt wird. Dabei kann es darum gehen, … mehr

vorherige Einträge »
  • Kooperationspartner

    KLARTEXT Dorothee Menniken für kommunikative Projekte

  • Bürgerschaftl. Engagement

     
  • Auszüge aus dem Fotoblog











    Foto:Hans-Joachim Berweiler

    Foto:Hans-Joachim Berweiler




    Foto: Klaus Hartzheim

    Foto:Hans-Joachim Berweiler


    Foto: Klaus Hartzheim