suelz-koeln.de

Was Sie schon immer über Sülz wissen wollten …

Schüsse in Sülz

25. Oktober 2014, posted by kluelz at 8:00:16 am | No Comments

In eines der Fenster oberhalb vom Berrenrather und also Berrenrather Str./Gerolsteiner Str. wurde vergangenen Montag gegen 19:50 Uhr zwei Schüsse abgegeben, wie in der zu dieser Webseite gehörenden Facebookgruppe berichtet wurde. Im Fenster ist ein Loch und die Kugel wurde später auch gefunden. Die Kriminalpolizei ermittelt.
Auch wenn ich denke, dass da bei den Ermittlungen zunächst nichts bei rauskommen wird. Dass da in Sülz jemand mit einer Schusswaffe herumläuft, finde ich durchaus beunruhigend.

Bericht über Missbrauch im ehemaligen Sülzer Kinderheim

24. Oktober 2014, posted by kluelz at 1:12:46 pm | No Comments

Am 21. Oktober konnte man in der Printausgabe des Kölner Stadtanzeiger den im Folgenden verlinkten Bericht von Uli Kreikebaum über Missbrauch im Kölner Kinderheim lesen, der nun auch online verfügbar ist. Hierzu hat er sich mit dem ehemaligen Heimkind Peter Bringmann-Henselder unterhalten.

Peter Henselder (rechts) im Juni 2013 mit Erich Scheuch (links) während der Eröffnung der Ausstellung über die Geschichte(n) des Sülzer Kinderheims 1917–2012

Peter Bringmann-Henselder erhielt übrigens den Bundesverdienstorden für seine Verdienste als ehrenamtlich Engagierter für die Rechte der Opfer von struktureller, körperlicher und sexueller Gewalt und arbeitet derzeit an einem Dokumentarfilm zum Thema:

Opfer berichtet – Missbraucht im Kölner Kinderheim

Martinszüge 2014

24. Oktober 2014, posted by kluelz at 12:37:53 pm | No Comments

Die folgenden 25 Martinszüge sind für unseren Doppelstadtteil Sülz-Klettenberg für dieses Jahr angemeldet. Besonderheiten dürfen Sie bei den fettmarkierten erwarten, so z.B. in diesem Jahr wieder das Feuer auf dem Weiher im Klettenbergpark sogleich am 4. November, veranstaltet von der KGS Lohrbergstraße, ein Highlight, das auch Touristen anzieht. Die KGS Berrenrather Straße hingegen reitet für gewöhnlich mitten durch Sülz, auch über die Sülzburg- und Berrenrather Straße. An der Föderschule Redwitzstraße gibt es wunderbar beleuchtete Fenster, die fast aussehen wie das Richterfenster im Dom. Die GGS Manderscheider Platz letztlich entfacht am Ende ein Feuer auf dem Grünstreifen zwischen Hollerather und Euskirchener Straße:

  • 04.11.2014 17:30 Uhr KGS Lohrbergstr. 46, Schulgelände
  • St. Martina am 7. November 2006 im Klettenbergpark
    Archivfoto aus 2006, weitere Ansichten via Klick aufs Foto

  • 05.11.2014 18:00 Uhr GGS Mommsenstr. 5-11, Kita Kaisersescher Str.
  • 06.11.2014 17:00 Uhr Kath. Kita St. Karl Borromäus, Nikolaussstr. 52
  • 06.11.2014 18:00 Uhr Kath. Kita.St. Nikolaus, Berrenrather 256, St. Nikolaus, Kirche
  • 06.11.2014 17:00 Uhr KiGa Sülzbande e.V. Münstereifeler Str., Kita-Gelände
  • 06.11.2014 17:30 Uhr Kita “Mini Club” Geisbergstr. 139, Kita-Gelände
  • 07.11.2014 17:15 Uhr GGS Stenzelbergstr. 3-7, Schulgelände
  • 10.11.2014 17:30 Uhr Evang. Kita Emmastr. 6, Kita-Gelände
  • 10.11.2014 17:40 Uhr Förderschule Redwitzstraße 80, Schulgelände
  • 10.11.2014 17:15 Uhr GGS Manderscheider Platz, Spielplatz Beethovenpark Neuenhöfer
  • 10.11.2014 17:15 Uhr Integrative Kita Nikolausstr. 103, Kita-Gelände Nikolausstr.
  • 10.11.2014 17:30 Uhr St. Kita Berrenrather Str. 337c, Kita-Gelände
  • 10.11.2014 17:00 Uhr St. Kita Castellauner Str. 3, Kita-Gelände / Beethovenpark
  • 11.11.2014 17:00 Uhr KiGa “Purzelbäume”, Curtiusstr. 9 a, Kita-Gelände
  • 12.11.2014 17:30 Uhr Ev. Kita Grafenwerthstraße, Johanneskirche
  • 12.11.2014 17:45 Uhr Kath. Kita St. Albertus Magnus, Kita-Gel. Suitbert-Heimbach-Platz
  • 12.11.2014 17:00 Uhr Kath. Kita St. Bruno II, Neuenhöfer Allee, Kita-Gelände
  • 12.11.2014 17:45 Uhr KGS Berrenrather Str. 179, Schulgelände
  • 12.11.2014 17:00 Uhr St. Kita Am Beethovenpark 50, Wendehammer Am Beethovenpark
  • 12.11.2014 17:00 Uhr St. Kita Sülzgürtel 47, Gelände des Kinderheimes
  • 13.11.2014 17:15 Uhr KiGa Hollerather Straße , Parkgelände gegenüber. KiGa
  • 13.11.2014 16:30 Uhr Kita Waldzwerge , Militärring 55, Bauwagenplatz neben Schießstand
  • 13.11.2014 18:00 Uhr Kita Weyertal, Kita-Gelände
  • 13.11.2014 17:00 Uhr St. Kita Düstemichstr. 1, Kita-Gelände
  • 14.11.2014 15:00 Uhr Kinderladen 41 e. V., Neuenhöfer Allee

Lesungen bei mehrSprache e.V.

24. Oktober 2014, posted by kluelz at 10:44:51 am | No Comments

Das hatte ich wohl bisher übersehen? Jedenfalls gibt es morgen, Samstag, 25. Oktober 15:00 Uhr wieder mal einen ganzen Stapel Lesungen bei mehrSprache e.V. und unsere Bezirksbürgermeisterin Helga Blömer-Frerker liest auch:

Samstag, 25. Oktober 2014, 15 Uhr
mehrSprache e.V., Neuenhöfer Allee 125

Die kleine Raupe Nimmersatt
von Eric Carle
deutsche Lesung
Vorgelesen von: Helga Blömer-Frerker

Laura y el corazòn de las cosas
von Lorenzo Silva/Jordi Sábat
spanische Lesung
Vorgelesen von: Maria Montalvo

Le zebre verdi
von Emanuela Nava
italienische Lesung
Vorgelesen von: Anna Falkenberg

Vištytė ir gaidelis
litauische Lesung
Vorgelesen von: Alicia Baksyte

Krtčí výlety
von Jan Hlaváč/Jitka Petrová
tschechische Lesung
Vorgelesen von: Helena Večeřová

Телефон
von Корней Чуковский
russische Lesung
Vorgelesen von: Olga Fröhlich

Oh No, George!
von Chris Haughton
englische Lesung
Vorgelesen von: Saria Rees-Roberts

La storia della mucca
von Roberto Piumini
italienische Lesung
Vorgelesen von: Carlotta Rainoldi

Bon Appétit Monsieur Lapin!
von Claude Boujon
französische Lesung
Vorgelesen von: Véronique Bertucci

Veranstaltungsübersicht Brunosaal 2014/2015

24. Oktober 2014, posted by kluelz at 12:29:58 am | No Comments

Die Veranstaltungsübersicht für den Brunosaal ist da und neben den im Flyer gelisteten Veranstaltungen gibt es auch wieder solche im Rahmen der Lit.Cologne vom 11.-21. März 2015. Auch bei der Phil.Cologne Ende Mai/Anfang Juni 2015 wird der Brunosaal als Veranstaltungsort diesmal mit dabei sein. Bereits vormerken sollten Sie sich:

Springmaus Improvisations Theater
Merry Christmaus – präsentiert von Schönhauser Promotion
10.12.2014 20:00 Uhr

Brunosaal, Klettenberggürtel 65
Karten sind über KVS-Tickes und über KölnTicket erhältlich

 

Vor mehr als 2000 Jahren nahmen drei alte Herren größte Reisestrapazen in Kauf, nur um einem ungewöhnlichen Stern zu folgen. Sicher hätten Kaspar, Melchior und Balthasar sich über den Komfort eines 1.Klasse Sitzplatzes im ICE gefreut, hätten dann aber voraussichtlich die Geburt Jesu Christi verpasst. So aber durchquerten sie in klimatechnisch ausfallsicheren Roben und auf garantiert CO2-Bilanz neutralen Kamelen Länder und Wüsten, um dem Beginn einer großen Geschichte beizuwohnen. Während es in der Antike noch ein unbekanntes Flugobjekt am Firmament sein musste, so reicht heute beispielsweise ein kleiner weißer angebissener Apfel, um die Menschen zu locken. Manch einer ändert auch beim Anblick eines großen goldenen «M» seine Reiseroute.
Auch das Ensemble der Springmaus möchte mit seinem Publikum sowohl alltäglichen, als auch ungewöhnlichen Symbolen folgen, um einzigartige Geschichten und Abenteuer zu improvisieren, wie wir sie gerade zur Weihnachtszeit so sehr lieben. Maria und Josef taten schließlich auch nichts anderes als sie keine Herberge fanden und in einem Stall in Bethlehem eine Geburt improvisierten…

Natürlich sind auch die derzeitigen Termine des Spielkreis Monreal allesamt aufgelistet sowie die Veranstaltungen der Karnevalssession und viele weitere Highlights mehr.

Veranstaltungen im Brunosaal 2014/2015 (.pdf)

O wie Omapa

20. Oktober 2014, posted by kluelz at 6:31:21 pm | No Comments

Es sind nur noch knapp 3 Wochen bis zur nächsten Premiere im CASAMAX Theater. Und zwar gibt es ab dem 8. November 16:00 Uhr “O wie Omapa”:

 

Olga verbringt ihre Ferien immer bei Opa auf dem Land. Opa hat einen riesigen Garten und den ganzen Tag Zeit für sie. Aber dieses Jahr ist alles anders. Opa benimmt sich vollkommen merkwürdig. Er hält die Nachbarn für Räuber und den Postmann für einen Polizisten. Was ist nur mit Opa los?

Unsere Gesellschaft überaltert. Dank extrem guter Lebensbedingungen werden wir immer älter, nur scheint der Körper des Menschen nicht wirklich auf diese lange Lebensdauer ausgelegt zu sein: Mit wachsendem Lebensalter treten immer häufiger Demenzerkrankungen auf und stellen den Erkrankten und sein Umfeld vor eine schwierige Aufgabe. Den meisten Menschen machen Demenz und die damit einhergehenden Erscheinungen und Veränderungen Angst. Dabei gibt es strukturelle Ähnlichkeiten zwischen dem Verhalten dementer Menschen und dem von Kindern. Machen uns Kinder denn auch Angst?

Kinder und alte Menschen haben von jeher eine ganz besondere Verbindung. Das betrifft Enkelkind und Oma oder Opa, aber auch den alten Nachbarn nebenan und die Kioskbesitzerin an der Ecke. Was macht dieses Verhältnis so besonders und wie verändert es sich, wenn Omapa auf einmal seltsam wird? Können wir Erwachsenen von unseren Kindern vielleicht sogar lernen? Und wie geht es unseren Kindern damit, wenn sie erleben, wie ihre Großeltern sich verändern? Es ist nicht leicht darüber zu sprechen, dass Oma auf einmal seltsam geworden ist. Aber es ist ein immer größer werdender Bestandteil unserer Welt und der Welt unserer Kinder. Wer entscheidet, welche Art der Wahrnehmung der Außenwelt die richtige ist? Wohin verschwindet die Phantasie, mit der wir uns als Kinder Paläste aus Pappkartons bauten? Und können Kinderblicke neue Perspektiven auf ein angstmachendes Krankheitsbild ermöglichen?

Konzept / Text / Regie: Ragna Kirck // Spiel: Till Klein, Hille Marks // Bühne/Kostüm: Sabine Kreiter // Musik: Klaus Jacobs // Dramaturgie: Judith Ouwens // Produktionsleitung: Thomas Peters // Theaterpädagogik/Kulturvermittlung: Maren Irina Lutz // Technik: Marco ten Wolde // Graphik + Layout: Sabine Brand // Fotos: Monika Nonnenmacher // DVD: Marc Sinzenich

Mit besonderem Dank für die große Unterstützung an Sigrid Burre – suelz-koeln.de berichtete!

Reservieren Sie jetzt Ihre Karten unter Telefon 0221 / 44 76 61 oder info@casamax-theater.de!

Weitere Vorstellungen:

  • 2014: So., 9.11., 15 Uhr, Mo., 10.11., 10:30 Uhr, Fr., 14.11., 10:30 Uhr, Sa., 15.11., 16 Uhr, So, 30.11., 15 Uhr, Mo., 1.12., 10:30 Uhr, So., 14.12., 15 Uhr, Mo., 15.12., 10:30 Uhr, Di., 16.12., 10:30 Uhr
  • 2015: Fr., 16.1., 10:30 Uhr, Sa., 17.1., 16 Uhr, So., 1.2., 15 Uhr, Mo., 2.2., 10:30 Uhr

Mo., Di. + Fr. nur mit Vorbestellung

Fotoausstellung des Walter Dick-Archivs zum 100. Geburtstag

20. Oktober 2014, posted by kluelz at 5:50:39 pm | No Comments

Für eine besondere Fotoausstellung des Walter Dick-Archivs zum 100. Geburtstag hat der Werkladen in der Rennebergstraße die Räumlichkeiten im nahegelegenen Hackländer Haus in der Luxemburger Straße 181 angemietet.

Fotoausstellung des Walter Dick-Archivs zum 100. Geburtstag

Die Vernissage ist am 28. Oktober 2014 18:00 Uhr im Hackländer Haus. Die Ausstellung läuft bis zum 15. Dezember und ist dienstags bis sonntags von 15:00 – 19:00 Uhr geöffnet.

Auch im Anschluss an die Vernissage der kunst im carrée am 9. November führt Dr. Frank Warda, Inhaber vom Werkladen, durch die Ausstellung mit insgesamt 200 Werken von Walter Dick von 1945 bis 1960.

Hier ein Appetizer zur Ausstellung:

Echte Löwen auf dem Rosenmontagszug 1950, Foto: Walter Dick

vorherige Einträge »
  • Kunst im Carrée 2014

    Kunst im Carrée 2014

  • Kooperationspartner

    KLARTEXT Dorothee Menniken für kommunikative Projekte

  • Bürgerschaftl. Engagement

     
  • Auszüge aus dem Fotoblog











    Foto:Hans-Joachim Berweiler

    Foto:Hans-Joachim Berweiler




    Foto: Klaus Hartzheim

    Foto:Hans-Joachim Berweiler


    Foto: Klaus Hartzheim